GGS Kantschule | Städt. Gemeinschaftsgrundschule, Essen
GGS Kantschule | Städt. Gemeinschaftsgrundschule, Essen

Präsenztage GGS Kantschule

An diesen Tagen hat Ihr Kind Schule:

 

Präsenzunterricht an der Kantschule vom 11.05.2020 – 25.06.2020

 

Woche vom 25.05.2020 – 29.05.2020

Montag, 25.05.2020                 alle 4.Klassen

Dienstag, 26.05.2020               alle 1.Klassen

Mittwoch, 27.05.2020              alle 2.Klassen

Donnerstag, 28.05.2020          alle 3.Klassen

Freitag, 29.05.2020                 alle 3.Klassen

 

Woche vom 01.06.2020 – 05.06.2020

Montag, 01.06.2020                Pfingstmontag – Feiertag – unterrichtsfrei

Dienstag, 02.06.2020              Pfingstferien – unterrichtsfrei

Mittwoch, 03.06.2020              alle 2.Klassen

Donnerstag, 04.06.2020          alle 4.Klassen

Freitag, 05.06.2020                  alle 1.Klassen

 

 

 

Woche vom 08.06.2020 – 12.06.2020

Montag, 08.06.2020                 alle 1.Klassen

Dienstag, 09.06.2020              alle 3.Klassen

Mittwoch, 10.06.2020              alle 2.Klassen

Donnerstag, 11.06.2020          Fronleichnam – Feiertag – unterrichtsfrei

Freitag, 12.06.2020                 beweglicher Ferientag – unterrichtsfrei

 

Woche vom 15.06.2020 – 19.06.2020

Montag, 15.06.2020                 alle 4.Klassen

Dienstag, 16.06.2020               alle 4.Klassen

Mittwoch, 17.06.2020               alle 3.Klassen

Donnerstag, 18.06.2020          alle 2.Klassen

Freitag, 19.06.2020                  alle 1.Klassen

 

Woche vom 22.06.2020 – 26.06.2020

Montag, 22.06.2020                 alle 2.Klassen

Dienstag, 23.06.2020               alle 3.Klassen

Mittwoch, 24.06.2020               alle 4.Klassen

Donnerstag, 25.06.2020           alle 1.Klassen

Freitag, 26.06.2020                  Zeugnisausgabe (in welcher Form steht noch nicht fest)

 

 

 

 

 

 

Stand: 07.05.2020

Hier finden Sie den aktuellen Elternbrief der Schulleitung als Textdatei

Essensgeld Ganztag (20.05.2020):

 

Die Stadt Essen setzt die Beiträge für den Offenen Ganztag derzeit aus. Auch das Essensgeld muss derzeit nicht bezahlt werden, wenn ihr Kind nicht in der Notbetreuung ist. Gerne erstatten wir Ihnen das Essensgeld ab April 2020 zurück. Füllen Sie dazu bitte folgenden Antrag aus und geben Sie diesem Ihrem Kind mit zum Präsenzunterricht oder werfen Sie diesen in den Briefkasten vor der Schule.

Elternbrief 20.05.2020, S. Koch (SL):

 

Liebe Eltern,

 

sicherlich haben sich einige von Ihnen schon gefragt, warum ich nicht mehr täglich in der Schule bin. Der Grund dafür ist eigentlich ein sehr schöner. Ich bin schwanger und erwarte Anfang November Nachwuchs. Durch die aktuelle Corona Pandemie spricht die Bezirksregierung derzeit für alle schwangeren Kolleginnen ein generelles Beschäftigungsverbot aus. Dieses Beschäftigungsverbot gilt sowohl für Präsenzzeiten in der Schule als auch für die Arbeit von zu Hause, d.h. ich darf eigentlich nicht in der Schule sein und auch nichts für die Schule tun. Ich mache es trotzdem, weil mir das Team der Schule, die Schüler und nicht zuletzt auch die Elternarbeit insbesondere in einer solch schwierigen Zeit wichtig sind. Ich bitte Sie trotzdem um Verständnis, dass aus diesem Grund nicht immer alles schnell geklärt werden kann. In dringenden Fällen erreichen Sie mich über unsere Sekretärin Frau Kalveram. Frau Kalveram ist montags, mittwochs und donnerstags zwischen 08:00Uhr und 14:00Uhr bei uns an der Schule. Sie leitet mir Ihre Anliegen gerne weiter. 

Sicherlich fragen Sie sich wie es mit der Schule weiter geht und wer die Schulleitung in der Zeit meiner Abwesenheit übernimmt. Leider kann ich Ihnen dazu noch nichts Genaueres sagen. Es laufen Gespräche zwischen mir, dem Schulamt und der Bezirksregierung. Ich bin aber optimistisch, dass ab August eine Lösung gefunden sein wird und unsere Schule eine Konrektorin bekommt. Sobald ich näheres dazu weiß, melde ich mich natürlich bei Ihnen. 

 

Herzliche Grüße

Stefanie Koch

Schulleiterin 

Städtische

Gemeinschaftsgrundschule, 08.05,2020

 

Liebe Eltern

 

es ist von der Landesregierung geplant, dass am Montag, 11. Mai 2020 für die Kinder der

Grundschule der Unterricht wieder startet. Daher erhalten Sie heute eine Information zum

Planungszeitraum bis zu den Sommerferien. Der Unterricht wird in einem sogenannten

rollierenden System stattfinden, d.h. an jedem Tag in der Woche kommt ein anderer

Jahrgang in die Schule.

Diese Öffnung ist nur unter strengen hygienischen Bedingungen möglich und wir möchten

Ihnen vorab einige Informationen dazu geben:

1. Vorerkrankungen

· Kinder, die an relevanten Vorerkrankungen leiden, dürfen nicht am Unterricht in der

Schule teilnehmen, sondern können weiterhin zu Hause lernen. Sie werden dann, wie

in den letzten Wochen, mit Lernmaterial versorgt.

· Kinder, die mit Angehörigen (Eltern oder Geschwister) zusammenleben, die eine

relevante Vorerkrankung haben, können ebenso weiterhin zu Hause lernen.

Relevante Vorerkrankungen sind: Herz-und Kreislauferkrankungen, Lungenkrankheiten,

Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, Krebserkrankungen, Diabetis mellitus oder ein

geschwächtes Immunsystem.

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Ihre Ärztin. Wir bitten Sie, uns in

beiden Fällen schriftlich zu informieren, nur dann ist eine Befreiung möglich. Eine ärztliche

Bescheinigung ist nicht notwendig.

2. Akute Erkrankungen (außer Corona)

Sollte Ihr Kind Anzeichen von Erkrankungen zeigen, darf es nicht in die Schule kommen.

Die Lehrer schicken ggf. Kinder mit Erkrankungsanzeichen nach Hause. Bitte entschuldigen

Sie ihr Kind telefonisch in der Schule.

3. Unterricht in kleinen Lerngruppen

Aufgrund der Abstandsregelungen können nur stark verkleinerte Lerngruppen gebildet und

unterrichtet werden. Die Klassen wurden dazu von den Klassenlehrerinnen und

Klassenlehrern in Gruppen eingeteilt. Wann ihr Kind in die Schule kommen muss erfahren

Sie über die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer.

Die Tische in den Klassenräumen sind so gestellt, dass mindestens 1,5 m Abstand zwischen

den Sitzplätzen der Kinder besteht. Wir mussten an jedes Kind eine Nummer in der

jeweiligen Gruppe verteilen, da wir Aufstellplätze und Sitzplätze/ Tische ebenfalls

nummerieren müssen, um eine eindeutige Zuordnung vornehmen zu können. Ihr Kind darf

nur an dem zugeordneten Platz sitzen.

Eine Hofpause muss leider entfallen. Jede Lerngruppe hat zu einer unterschiedlichen Zeit

eine Toilettenpause und eine Frühstückspause.

4. Abstand

Die Schülerinnen und Schüler müssen während der Anwesenheit in der Schule den

Sicherheitsabstand von mindestens 1,50m zu anderen Personen einhalten. Das gilt im

Klassenraum, im Schulgebäude auf dem Schulhof und auf den Toiletten!

Bitte achten Sie ebenso beim Schulweg darauf, diesen Abstand einzuhalten. Sprechen

Sie mit Ihren Kindern und erklären Sie die Wichtigkeit.

Da es schwer ist, diesen Abstand durchgängig einzuhalten, empfehlen wir dringend das

Tragen einer Mund-Nase-Maske. So werden ALLE geschützt!

5. Handhygiene

Alle Kinder müssen sich nach dem Eintritt in den Klassenraum die Hände waschen.

Entsprechende Seife und Einmalhandtücher werden bereitgestellt.

6. Material

Jedes Kind muss sein eigenes Material zum Lernen mitbringen (vollständige Federmappe,

Schere, Kleber…). Ein Ausleihen bei den Lehrern oder Mitschülern und Mitschülerinnen ist

nicht gestattet. Außerdem benötigt jedes Kind eine eigene Flasche Wasser. Auch Getränke

oder Essen werden nicht geteilt.

7. Elterngespräche

Eltern haben ab dem 11. Mai keinen Zutritt mehr auf den Schulhof und müssen bitte am Tor

warten. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass an einigen Tagen für die anderen Klassen

wieder die Ausgabe der neuen Lernpakete erfolgt. Für diese Eltern wird natürlich kein

Zutrittsverbot bestehen!

Sollten Sie einen Gesprächstermin wünschen, rufen Sie bitte in der Schule an oder geben

Sie Ihrem Kind einen Brief mit Ihrem Anliegen mit in die Schule.

8. OGS und ‚8-1‘-Betreuung

Eine reguläre Betreuung im Rahmen der OGS oder der ‚8-1‘-Betreuung kann laut Auskunft

der Stadt nicht stattfinden. Die Notbetreuung wird selbstverständlich weiter aufrecht

gehalten. Zu Fragen rund um die OGS oder die ‚8-1‘-Betreuung melden Sie sich bitte

telefonisch bei den Erziehrinnen in der Betreuung.

Wir hoffen auf einen guten Start und ein wenig Normalität… Bleiben Sie gesund!

 

Viele Grüße,

Im Namen des gesamten Teams der Kantschule

 

Stefanie Koch

Brief 28.04.2020

 

 

                                                        Städtische

                                          Gemeinschaftsgrundschule  Kantschule

 

 

Liebe Eltern,                                                                                                    28.April 2020

 

es ist von der Landesregierung geplant, dass am Montag, 04. Mai 2020 für die Kinder des vierten Schuljahres der Unterricht wieder startet. Daher erhalten Sie heute eine Information zum Planungszeitraum vom 04. – 15.05.2020. Sollte eine Beschulung durch einen entsprechenden Beschluss ab Montag doch nicht stattfinden, werde ich Sie umgehend informieren.

Diese Öffnung ist nur unter strengen hygienischen Bedingungen möglich und wir möchten Ihnen vorab einige Informationen dazu geben:

 

  1. Vorerkrankungen
  • Kinder, die an relevanten Vorerkrankungen leiden, dürfen nicht  am Unterricht in der Schule teilnehmen, sondern können weiterhin zu Hause lernen. Sie werden dann, wie in den letzten Wochen, mit Lernmaterial versorgt.
  • Kinder, die mit Angehörigen (Eltern oder Geschwister) zusammenleben, die eine relevante Vorerkrankung haben, können ebenso weiterhin zu Hause lernen. 

 

Relevante Vorerkrankungen sind: Herz-und Kreislauferkrankungen, Lungenkrankheiten, Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, Krebserkrankungen, Diabetis mellitus oder ein geschwächtes Immunsystem. 

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Ihre Ärztin. Wir bitten Sie, uns in beiden Fällen schriftlich zu informieren, nur dann ist eine Befreiung möglich. Eine ärztliche Bescheinigung ist nicht notwendig. 

 

  1. Akute Erkrankungen (außer Corona)

Sollte Ihr Kind Anzeichen von Erkrankungen zeigen, darf es nicht in die Schule kommen. Die Lehrer schicken ggf. Kinder mit Erkrankungsanzeichen nach Hause. Bitte entschuldigen Sie ihr Kind telefonisch in der Schule. 

 

  1. Unterricht in kleinen Lerngruppen

Aufgrund der Abstandsregelungen können nur stark verkleinerte Lerngruppen gebildet und unterrichtet werden. Die Klassen wurden dazu von den Klassenlehrerinnen in Gruppen eingeteilt. Wann ihr Kind in die Schule kommen muss erfahren Sie über die Klassenlehrerin. Gerne können Sie dazu aber auch im Büro anrufen. Das Büro ist in dieser Woche Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 07:30Uhr – 14:00Uhr besetzt. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail: info@kantschule.de und erfragen den Unterrichtsbeginn ihres Kindes. E-Mails werden nur während der Öffnungszeiten des Büros beantwortet. 

Die Tische in den Klassenräumen sind so gestellt, dass mindestens 1,5 m Abstand zwischen den Sitzplätzen der Kinder besteht. Wir mussten an jedes Kind eine Nummer in der jeweiligen Gruppe verteilen, da wir Aufstellplätze und Sitzplätze/ Tische ebenfalls nummerieren müssen, um eine eindeutige Zuordnung vornehmen zu können. Ihr Kind darf nur an dem zugeordneten Platz sitzen. 

Eine Hofpause muss leider entfallen. Jede Lerngruppe hat zu einer unterschiedlichen Zeit eine Toilettenpause und eine Frühstückspause. 

 

  1. Abstand

Die Schülerinnen und Schüler müssen während der Anwesenheit in der Schule den Sicherheitsabstand von mindestens 1,50m zu anderen Personen einhalten. Das gilt  im Klassenraum, im Schulgebäude auf dem Schulhof und auf den Toiletten!  

 

Bitte achten Sie ebenso beim Schulweg darauf, diesen Abstand einzuhalten. Sprechen Sie mit Ihren Kindern und erklären Sie die Wichtigkeit.

 

Da es schwer ist, diesen Abstand durchgängig einzuhalten, empfehlen wir dringend das Tragen einer Mund-Nase-Maske. So werden ALLE geschützt!

 

  1. Handhygiene

Alle Kinder müssen sich nach dem Eintritt in den Klassenraum die Hände waschen. Entsprechende Seife und Einmalhandtücher  werden bereitgestellt. 

 

  1. Material

Jedes Kind muss sein eigenes Material zum Lernen mitbringen (vollständige Federmappe, Schere, Kleber…). Ein Ausleihen bei den Lehrern oder Mitschülern und Mitschülerinnen ist nicht gestattet. Außerdem benötigt jedes Kind eine eigene Flasche Wasser. Auch Getränke oder Essen werden nicht geteilt.

 

  1. Elterngespräche

Eltern haben ab dem 04. Mai keinen Zutritt mehr auf den Schulhof und müssen bitte am Tor warten. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass an einigen Tagen für die anderen Klassen wieder die Ausgabe der neuen Lernpakete erfolgt. Für diese Eltern wird natürlich kein Zutrittsverbot bestehen!

Sollten Sie einen Gesprächstermin wünschen, rufen Sie bitte in der Schule an oder geben Sie Ihrem Kind einen Brief mit Ihrem Anliegen mit in die Schule. 

 

Wir hoffen auf einen guten Start und ein wenig Normalität… Bleiben Sie gesund!

 

Viele Grüße,

Im Namen des gesamten Teams der Kantschule

Stefanie Koch

 

Hier finden Sie uns

GGS Kantschule, städt. Gemeinschaftsgrundschule
Büchelsloh 33
45327 Essen 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an:
0201 - 30 13 10 und vereinbaren Sie mit der Schulleiterin oder den Lehrern einen Termin. Das Büro ist besetzt am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 08:00-13:00.

 

OGT:

0201 - 830 53 02

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS Kantschule, 2019